Büchsenmacher-Innung Westfalen-Lippe

Mitgliedsbetriebe der Büchsenmacher-Innung Westfalen-Lippe finden Sie unter LokalesHandwerk.de

 

Sie haben sich freiwillig in ihrer fachlichen Organisation des Handwerks, in der Büchsenmacher-Innung Westfalen-Lippe, zusammengeschlossen. Sie ist eine von 36 Innungen, welche ihre hauptamtliche Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft Münster übertragen haben. Das oberste ehrenamtliche Amt und den Vorsitz einer Innung hat der oder die Obermeister*in, die Vertretung übernimmt der*die stellvertretende Obermeister*in. Eine weitere wichtige Funktion in der Innung bekleidet der*die Lehrlingswart*in als Bindeglied zwischen den Auszubildenden und den Ausbildungsbetrieben.

 

Gemeinsam kümmert sich der Vorstand um die Interessen der Innung

Obermeister

Günter Apel

Waffen-Will & Apel GmbH
Wittener Str. 181 | 44803 Bochum
Telefon: 0234 350985

Obermeister Günter Apel

 

Stellvertretender Obermeister

Eberhard Klett

Waffen Klett e.K.
Landwehr 67 | 46325 Borken
Telefon: 02861 91427

Stellvertretender Obermeister Eberhard Klett

 

Lehrlingswart

Constantin Dumbeck

Fa. Constantin Dumbeck
Warendorfer Str. 13-15 | 48145 Münster
Telefon: 0251 42018

Lehrlingswart Constantin Dumbeck

 

Wer kennt Sie nicht – die grüngekleideten Gestalten, die man vor allem im Herbst durch die Felder streifen sieht. Besonders im wildreichen Münsterland mit seinen vielen Jagdrevieren ist die filigrane Arbeit der Fachbetriebe der Büchsenmacher-Innung Westfalen Lippe sehr gefragt. Die Vertreter dieses traditionsreichen Handwerks fertigen nicht nur hochwertige Waffen für Jäger*innen und Sportschützen in Handarbeit; sie kümmern sich durch ihre Maßarbeit auch darum, dass das Zusammenspiel zwischen Jäger*in oder Sportler*in und Waffe perfekt harmoniert.

 

 

Ausbildung

Büchsenmacher*innen sind überwiegend in Betrieben des Büchsenmacherhandwerks beschäftigt, aber auch in der industriellen Produktion von Handfeuerwaffen. Darüber hinaus arbeiten sie im Waffenfachhandel oder in Fachgeschäften für Jäger- und Anglerbedarf.

Sie arbeiten vorwiegend in Werkstätten; neu gefertigte oder überholte Waffen prüfen sie auf Schießständen. Kund*innen beraten und betreuen sie in den der Werkstatt angegliederten Verkaufsräumen.


Der Monoberuf wird ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten im Handwerk ausgebildet. Neben der 3-jährigen Ausbildung in den Betrieben vergrößern angehende Büchsenmacher*innen ihre Fachkompetenz in der Berufsschule in Ehingen (Baden-Württemberg) oder Suhl (Thüringen) sowie in überbetrieblichen Lehrgängen zur Vertiefung der praktischen Fertigkeiten.

 

 

Ihre Ansprechpersonen in der Innungsgeschäftsstelle:

 

Jan-Hendrik Schade

Geschäftsführer

0251 52008-11

0251 52008-6211

Irmgard Gähr

Innungsbetreuung

0251 52008-10

0251 52008-6210

Manfred Reicks

Ausbildung

0251 52008-22

0251 52008-6222

 

Meldungen

Platzhalter
Meldung
Azubi-Tag neu terminiert!
Di, 05. Juli 2022
Platzhalter
Platzhalter
Meldung
Werden Sie Teil unseres Teams
Sa, 25. Juni 2022
Platzhalter
Platzhalter
Meldung
Nach zwei Jahren Abstinenz: Persönlichkeiten des Handwerks geehrt
Di, 14. Juni 2022
Platzhalter
Meldung
Unterlagen zum Vortrag Chancen der Fachkräftegewinnung aus dem Ausland
Im Nachgang der Veranstaltung des Kompetenznetzwerkes Zukunftssicherung am 01.06.2022 stellen wir Ihnen hier die Unterlagen zum Vortrag von Annika Hagedorn zur Verfügung.
Fr, 03. Juni 2022
Platzhalter
Platzhalter
Meldung
Ausbildungsaktion der Kreishandwerkerschaften zeigt Wirkung
Mo, 04. Oktober 2021
Platzhalter
Platzhalter
Meldung
Kreishandwerkerschaft spendet für den Wiederaufbau in den Flutgebieten
Do, 30. September 2021
Platzhalter
Platzhalter
Meldung
Bist du dabei? - Gemeinsam für die Ausbildung im Handwerk
Mi, 16. Juni 2021
Platzhalter

Netzwerke