Fusion und Innungswahlen der Metall-Innung Münster


Bild zur Meldung: Der neue Innungsvorstand



Die Metall-Innung und die Graveur-, Galvaniseur-, Metallbildner- und Metall- und Glockengießer-Innung Münster haben sich zur Metall-Innung Münster zusammengeschlossen.

 

Mit Wirkung zum 01.07.2022 haben die Graveur-, Galvaniseur-, Metallbildner- und Metall- und Glockengießer-Innung Münster und die Metall-Innung Münster fusioniert. Damit einher gehen Wechsel in den Ehrenämtern. So kandidierten aus den Reihen der Metallbauer Aloys Brannekemper, 28 Jahre im Vorstand und seit 2000 als Obermeister aktiv, wie auch Ralf Lindenschmidt, seit 2006 als Lehrlingswart und im Gesellenprüfungsausschuss engagiert, nicht erneut für ein Amt. Auch Stefan Volkmer, Metallbildner, zog sich aus der Vorstandsarbeit zurück.

 

Zum Obermeister der fusionierten Innung wurde Franz-Josef Kunze gewählt, der zuletzt als stellvertretender Obermeister im Vorstand der Metall-Innung mitwirkte. Weitere Vorstandsmitglieder sind Georg Ziegenaus, stellvertretender Obermeister, Marcus Wordtmann, Lehrlingswart, sowie Bernhard Pieper jun. und Xaver Böcker. Aloys Brannekemper wurde wegen seiner besonderen Verdienste von der Versammlung zum Ehrenobermeister ernannt.

 

Aus den Händen von Stephan Lohmann, Geschäftsführer des Fachverbands Metall NRW, erhielt Ralf Lindenschmidt in Anerkennung seiner Verdienste die Silberne Ehrennadel, Aloys Brannekemper wurde mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.
 

Netzwerke