Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung spendet für betroffene Betriebe in überfluteten Regionen


Bild zur Meldung: Straßenabsperrung mit Hochwasserwarnung



Die schrecklichen Bilder aus den Flutkatastrophengebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie anderen Landsteilen sind den meisten noch in guter Erinnerung. Seit dem verheerenden Hochwasser sind Wochen vergangen und andere Themen sind in den Vordergrund getreten. Dennoch hat der Aufbau, wenn überhaupt, gerade erst begonnen. Die Menschen und Betriebe vor Ort werden auch in den kommenden Monaten auf Unterstützung angewiesen sein.

In der diesjährigen Innungsversammlung berichtete Obermeister Stefan Lutterbeck, der sich in vielen Gesprächen einen Eindruck von der Lage verschafft hat, von dem kaum vorstellbaren Grad der Zerstörung.

Für den anstehenden Wiederaufbau der schwer geschädigten oder komplett zerstörten Steinmetzbetriebe beschlossen die anwesenden Mitglieder daher einstimmig spontan die Spende von 1.000 € auf das Spendenkonto des Bundesinnungsverbands. „Wir hoffen nicht nur, damit einen kleinen Beitrag zur Abfederung der existenziellen Not zu leisten, sondern auch, dass noch mehr Innungskollegen dies zum Anlass nehmen, selbst ebenfalls zu spenden“, so Obermeister Lutterbeck.

Alle Informationen zur Spendenaktion des Bundesinnungsverbands des Deutschen Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks Sie unten zum Download.

Weitere Informationen

Netzwerke