Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Goldener Meisterbrief für Antonius Mönnig im Konditoren-Handwerk


Bild zur Meldung: Antonius Mönnig (Mitte) mit seinen Töchtern und Enkelkind - rechts Obermeister Ralf Ilgemann



Als Antonius Mönnig 1971 in Braunschweig seine Meisterprüfung im Konditorenhandwerk ablegte, konnte er bereits auf vielfältige Erfahrungen in Deutschland und Europa zurückgreifen.

 

Zum Meisterjubiläum überreichte Ralf Ilgemann, Obermeister der „Die Konditoren“-Innung, bei einer kleinen Feierstunde im Familienkreis den Goldenen Meisterbrief.

 

Nach erfolgreicher Bäcker- und Konditorausbildung in den Jahren von 1962 bis 1967 in Münster, hielt es ihn zunächst nicht in der Heimat. Über Stationen in Berlin, London, Köln, Braunschweig und Stockholm „landete“ er 1971 wieder in Münster. In der Konditorei an der Hammer Straße unterstützte er tatkräftig seinen Bruder Hermann Mönnig bis zu seiner Rente. Die Freude an seinem Handwerk treibt ihn bis heute an: seit über 40 Jahren engagiert sich der Jubilar auf dem Mühlenhof in Münster.

Netzwerke