Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Handwerk hilft Handwerkern in der Hochwasserkatastrophe

Die erschreckenden Bilder aus den vom Hochwasser betroffenen Gebieten haben bundesweit eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Auch in den Mitgliedsbetrieben der in der Kreishandwerkerschaft Münster zusammengeschlossenen Innungen ist die Bereitschaft zur kollegialen Unterstützung groß. Unklar ist es hingegen oft, wie die Hilfe bei den vom Hochwasser betroffenen Betrieben sinnvoll ankommen kann.

 

Während es zunächst darum geht, schnelle Unterstützung für das Notwendigste zu leisten, ist auch eine langfristige Hilfe unentbehrlich, um zerstörte Handwerksunternehmen wieder aufzubauen und ans Laufen zu bekommen, denn an ihnen hängen nicht nur die Existenzen der Unternehmer*innen, sondern auch die der Beschäftigten und deren Familien.

 

Gefragt sind demnach nicht nur kurzfristige Hilfen, sondern auch Angebote, die den in der Hochwasserregionen betroffenen Handwerksunternehmen helfen sollen, durchzuhalten und einen Neustart zu schaffen. Unterstützungsangebote können schnell und unkompliziert über das

> Hilfeformular des Landesverbands der Kreishandwerkerschaften in NRW gemeldet werden.

Die Hilfsangebote sind Spenden und bedingungslos. Die Hilfeempfänger müssen davon ausgehen, dass für sie bei der Inanspruchnahme keine Kosten entstehen.

 

Kirchturm-Denken gibt es bei den Kreishandwerkerschaften in NRW in einer solchen Notsituation nicht. Auch die Handwerksbetriebe in den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz können und sollen selbstverständlich die Unterstützung annehmen.


Wer helfen will, aber keine Sachspenden oder Hilfsleistungen anbieten kann oder wer schnelle Hilfe leisten will, der kann natürlich auch Geld spenden. Die Kreishandwerkerschaften haben bewusst darauf verzichtet, ein eigenes weiteres Spendenkonto einzurichten, sondern empfehlen die Verwendung der bereits bestehenden Konten für die Nothilfe – entweder die der verschiedenen Hilfsorganisationen oder direkt die regionalen Spendenkonten.


Unter dieser Meldung finden Sie zum Download eine Aufstellung verschiedener, auch allgemeiner Spendenkonten sowie Informationen zu den derzeit benötigten Hilfen.

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 21. Juli 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Netzwerke